Wie finde ich einen seriösen Schlüsseldienst und auf was sollte ich achten?

Es ist eine Horrorvorstellung: nur mal kurz im Keller oder vor der Tür gewesen, mit dem Nachbarn gequatscht oder schnell zum Einkaufen – und der Schlüssel liegt noch in der Wohnung. Oder noch schlimmer: Er steckt von innen. Was tun? Und wie finde ich einen Schlüsseldienst, der mich nicht übers Ohr haut und Unsummen verlangt dafür, dass er mir die Tür wieder aufmacht? Als erstes heißt es: Ruhe bewahren! Panik sorgt in so einem hilflosen Moment dafür, dass wir empfänglich für unseriöse Angebote und Zusatzleistungen sind und am Ende mehr zahlen.


Wie finde ich einen Schlüsseldienst?

Schlüsseldienste gibt es im Ruhrgebiet viele, und jeder einzelne kämpft um seine Aufträge. Nicht jeder ist dabei seriös, manche Anbieter arbeiten mit Tricks. Zum Beispiel lassen sich einige im Telefonbuch oder in den gelben Seiten unter AAA eintragen, um schneller gefunden und damit gebucht zu werden. Das sorgt aber gleich für das nächste Problem: Es ist nicht immer erkennbar, ob der Schlüsseldienst auch wirklich aus der eigenen Stadt kommt.

Schlüsseldienst aus der eigenen Stadt beauftragen

Mitunter kommt es vor, dass der Kunde, der den Schlüsseldienst beauftragen will, in ein Callcenter weitergeleitet wird. Wer eine 0900er Nummer wählen soll, um den Schlüsseldienst zu rufen, sollte hellhörig werden. Davor warnen auch die Verbraucherzentralen im Ruhrgebiet. So ein Callcenter  verteilt mitunter nur die Aufträge, und so kann es kommen, dass ein Kunde in Gladbeck auf einen Schlüsseldienst aus Düsseldorf wartet. Diese Anreisekosten können die Rechnung sehr empfindlich in die Höhe treiben.

Vorab Kosten klären

Wer einen Schlüsseldienst aus der eigenen Stadt gefunden hat, sollte direkt am Telefon klären, was eigentlich das Problem ist. Ist nur die Tür zugefallen? Steckt der Schlüssel von innen oder ist sogar abgebrochen? Das alles sollte am besten schon am Telefon geklärt werden. Nur so kann der Schlüsseldienst auch konkrete Kosten nennen. Seriöse Schlüsseldienste machen ihre Kosten transparent und können schon vorab sagen, wie hoch die Rechnung wahrscheinlich werden wird. Auch die Anfahrtskosten oder ein Nachtzuschlag können vorab abgesprochen werden. Der Schlüsseldienst Open4u aus Gelsenkirchen zum Beispiel bietet auf seiner Homepage einen Festpreis für das Türöffnen und hat auch alle anderen angebotenen Leistungen transparent auf seiner Homepage zusammengefasst. So kostet das einfache Türöffnen inklusive An- und Abfahrt hier knapp 60 Euro. Nachts und am Wochenende kommen noch einmal 20 Euro dazu. Das entspricht ganz den Kosten, die auch die Verbraucherzentrale veranschlagt. Demnach sollte ein Schlüsseldienst für eine normale Türöffnung nicht mehr als 100 Euro verlangen.

Keine kostenpflichtigen Zusatzleistungen buchen

Wenn der Schlüsseldienst dann da ist, muss der genaue Auftrag geklärt werden, also zum Beispiel nur das einfache Öffnen der Tür. Es gibt Schlüsseldienste, die vor Ort noch einmal richtig Geld machen wollen und vorschlagen, direkt ein neues Schloss einzubauen. Wenn die Tür einfach nur zugefallen ist, wird das Schloss bei der Öffnung aber in der Regel nicht beschädigt und muss deshalb auch nicht ausgetauscht werden. Kunden sollten sich vor ihrer eigenen Haustür nicht beschwatzen lassen. Wichtig ist auch, bei den Arbeiten dabei zu bleiben und zuzuschauen, was der Handwerker da genau macht. Ein netter Monteur wird seine Arbeitsschritte auch erklären. Wer sich alleine zu unsicher ist, kann einen Nachbarn fragen, ob er einem während der Arbeiten Gesellschaft leistet.

Die Rechnung

Die meisten Schlüsseldienste kassieren direkt vor Ort und in bar ab. Das ist auch erlaubt, sagt die Verbraucherzentrale. Allerdings gibt es auch hier einige Dinge, auf die man achten sollte. Wenn der Monteur schon eine fertig vorgedruckte Rechnung mitbringt, sollte die vom Kunden genau geprüft werden. Steht auch nur das drauf, was der Monteur gemacht hat? Entspricht der Preis dem, was vorher am Telefon ausgemacht worden ist? Die Verbraucherzentrale rät, die Rechnung genau zu prüfen und zur Not auch Passagen zu streichen, die nicht zutreffen. Wenn es scheint, dass die Rechnung ungerechtfertigt zu hoch ist, sollte man sich nicht vor Ort unter Druck setzen lassen und alles zahlen. Dann lieber nur den Grundbetrag abrechnen und den Rest später zahlen. Denn einmal gezahltes Geld ist oft schwer zurück zu bekommen. Wer das Gefühl hat, Opfer eines Betruges zu werden, kann auch die Polizei dazu rufen. Auch die Verbraucherzentralen helfen im Zweifelsfall.

Wege, den Schlüsseldienst zu umgehen

Es gibt Möglichkeiten, den Schlüsseldienst zu umgehen. Das ist zumindest dann möglich, wenn nur die Tür zugefallen ist. Zum Beispiel kann einfach ein Ersatzschlüssel bei Freunden oder Familie deponiert werden. Wer niemanden in der Nähe hat, kann seinen Schlüssel vielleicht einem netten Nachbarn anvertrauen. Außerdem ist es in Notfallsituationen erlaubt, die Feuerwehr zu rufen und die zu bitten, die Tür zu öffnen. Ein Notfall liegt zum Beispiel dann vor, wenn kleine Kinder alleine und unbeaufsichtigt in der Wohnung sind.

Open4u-Geschäftsführer Klaus Kaminksi hat seine wichtigsten Tipps für uns zusammengefasst:

  1. Auf gar keinen Fall die Gelben Seiten benutzen! Auch nicht im Internet!
  2. Auf gar keinen Fall die Auskunft anrufen!
  3. Im Internet nur ortsansässige Schlüsseldienste anrufen oder nur einen empfohlenenSchlüsseldienst kontaktieren! Vorsicht! Viele geben sich als ortsansässiger Schlüsseldienst aus, sogar mit der originalen Vorwahl der Stadt. Dieses immer wieder hinterfragen.
  4. Nach einem wirklich kompletten Festpreis fragen! (incl. An- und Abfahrt & incl. MwSt). Jeder seriöse Schlüsseldienst weiß, was er selber erfragen muss um einen Preis zu nennen.
  5. Nach der Anfahrtszeit fragen! (sollte nicht länger als eine halbe Stunde dauern)
  6. Auf keinen Fall den erstbesten Schlüsseldienst kommen lassen. Immer verschiedene Schlüsseldienste anrufen. So stellen Sie schnell fest, welche Auskünfte für Sie relevant sind.
  7. Nicht in Panik geraten. Lassen Sie sich Zeit. Ein seriöser Schlüsseldienst ist schnell vor Ort und wird Ihnen auch in kurzer Zeit helfen. 

Foto: RioPatuca Images - fotolia

Sie möchten als Partner bei uns erscheinen? Jetzt registrieren!